25 % Rabatt auf alle Topf-Sets + gratis Topfuntersetzer mit dem Code: RösleTopf

SMOKER

3 in 1 - Smoker, Grill & Mini-Grill.

SMOKER

Zuletzt angesehen

10 % Logo

"Keine Angebote und Neuheiten verpassen
+ 10% auf die erste Bestellung sichern!"

Wenn ein Kohlegrill zu hohe Temperaturen bringt, müssen folgende Schritte beachtet werden.

1) Bei der Verwendung nur Kohle-Briketts
2) Menge der Kohle prüfen, bitte die maximale Beladung einhalten.
3) Die eingelegte Kohle nicht komplett zum Glühen bringen, sondern nur einen Teil (ca. 500g Kohle). Es bietet sich auch die Minionring Methode dafür an. Weitere Informationen finden Sie in Ihrer Bedienungsanleitung des Grills.
4) Zuerst die Lüftung unten am Grill auf MIN stellen. Wenn dies nicht ausreichen sollte, die obere Lüftung bis auf 1/3 schließen. Niemals die obere Lüftung komplett schließen, da dadurch die Kohle ausgehen oder „einschlafen“ könnte.
5) Bei Temperaturen von unter 120°C sollte Wasser in den Wasserbehälter eingefüllt werden. Dadurch wird ein Fremdmedium mit aufgeheizt und die Wärmeverteilung reagiert homogener.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten den Grillrost zu reinigen.

Hier eine Variante:
Der Grillrost wird im heißen Zustand nach dem Grillen mit einer Reinigungsbürste abgebürstet, um die groben Reste des Grillvorganges zu entfernen. Den Grill nun komplett auskühlen lassen und danach mit einer Abdeckhaube abdecken. Beim nächsten Grillen die Kohle wieder zum Glühen bringen und direkt nach dem Einfüllen der Glut den Grillrost wieder auflegen. Nach ca. 10 Minuten verbrennen die Reste auf dem Grillrost und können danach einfach mit der Grillreinigungsbürste abgebürstet werden. Zum Schluss den heißen Grillrost mit einem in etwas Sonnenblumenöl getränkten Papier-Küchentuch und mit Hilfe der Grillzange abreiben, um die verbrannten Reste zu entfernen. Jetzt ist der Grillrost leicht geölt und bereit für das nächste Grillgut.

Um einen Kohlegrill auf die gewünschte Temperatur zu bringen, muss die richtige Menge an trockener Grillkohle /-briketts verwendet werden. Öffnen Sie den unteren Zuluftregler komplett und bringen Sie die Kohle mit Hilfe eines Anzündkamins zum Glühen. Wenn die obere Schicht Kohle im Anzündkamin mit einer Ascheschicht bedeckt ist, kann diese in den Grill eingefüllt werden. Richten Sie das Glutbett nach der gewünschten Garmethode ein und legen Sie den Grillrost auf. Warten Sie nun mindestens 3 Minuten, bis sich die Glut aus dem orangeglühenden zum rotglühenden Zustand abgekühlt hat und schließen Sie dann erst den Deckel. Nach ca. 10 Min. können Sie am Thermometer die aktuelle Garrauminnentemperatur ablesen. Nun können Sie mit dem Zuluftschieber unten am Grill die Temperatur entsprechend regeln. (Regelbereich ca. 30 – 50°C).

Bitte beachten Sie, mit der Menge der Kohle bestimmen Sie die grundsätzliche Temperatur im Grill. Mit 2,5 kg glühenden Briketts können Sie den Grill nicht auf 100°C herunter regeln, dazu müssen Sie entsprechend weniger Grillkohle verwenden.
Öffnen Sie nicht den Deckel zur Überprüfung der Temperatur, verwenden Sie dazu das Deckelthermometer. Bei jedem Öffnen des Deckels müssen Sie die Garzeit beim indirekten Grillen um 5 Minuten verlängern.
Zur Bestimmung der Kerntemperatur bietet sich der RÖSLE Braten- oder Kerntemperaturmesser an.

Es sollte niemals während des Grillvorgangs und belegtem Grillrost Kohle nachgefüllt werden. Durch das Nachfüllen der Kohle geht die Temperatur bei Grillen stark nach unten und der Grillvorgang ist unterbrochen. Zusätzlich besteht die Gefahr, dass sich Kohlestaub auf dem Grillgut ablegt und den Geschmack negativ beeinflusst.

Bringen Sie im RÖSLE Anzündkamin die benötigte Menge separat zum Glühen und füllen dann gleich die glühende Kohle nach. Dadurch können Sie mit dem Grillen gleich fortfahren.
Wenn das nicht möglich ist, grillen Sie das Grillgut mit der Resthitze fertig und nehmen Sie den leeren Grillrost vom Grill. Nun können Sie kalte Kohle auf die restliche Glut schütten. Wenn die neue Kohle wieder komplett glüht, wird der Grillrost wieder aufgelegt und kann nach dem Aufheizen wieder mit Grillgut belegt werden.

Wenn die Glut nicht mehr benötigt wird, kann diese vorzeitig gelöscht werden. Dazu schließen Sie die Zu -und Abluft oben und unten komplett. Halten Sie den Deckel geschlossen. Je nach Menge der Kohle kann das bis zu 30 Minuten dauern, bis die Kohle erloschen ist. Bitte beachten Sie, dass danach immer noch einzelne Teile des Grills heiß sein können. Die Abdeckhaube darf erst nach 12 Stunden über den erkalteten Grill gezogen werden.

Kohlegrills > am Fuß oder am Rahmen

Smoker > am Fuß