25 % Rabatt auf alle Topf-Sets + gratis Topfuntersetzer mit dem Code: RösleTopf

Siebe + Seiher

Aus Leidenschaft für die feine Küche: Siebe und Seiher von RÖSLE

Weiter lesen

Siebe + Seiher

Aus Leidenschaft für die feine Küche: Siebe und Seiher von RÖSLE

Aus Leidenschaft für die feine Küche: Siebe und Seiher von RÖSLE


Siebe und Seiher werden oft verwechselt. Doch was schon eine alte Spruchweisheit lehrt, gilt auch in der Küche: „Wenn zwei das Gleiche tun, ist es noch lange nicht dasselbe!“ Für Siebe und Seiher bedeutet das, dass sie einander zwar in manchem ähneln, aber für unterschiedliche Aufgaben und Zwecke konzipiert sind.

So lässt sich ein Sieb zwar zum Abgießen, ein Seiher aber nicht zum Sieben verwenden. Welche weiteren Merkmale Siebe und Seiher unterscheiden und worauf Sie bei der Auswahl von Sieben und Seihern achten sollten, wenn Ihnen Qualität und Funktionalität Ihres Küchenzubehörs am Herzen liegen, erklären wir hier.
 

Siebe und Seiher – klare Aufgabenteilung in der Küche

„Seihen“ bedeutet so viel wie „abgießen“. Vom „Durchseihen“ spricht man, wenn eine Flüssigkeit geklärt oder gereinigt werden soll. Wird etwas gesiebt, dann soll es entweder abgesondert werden oder es wird zum Rieseln gebracht wie beispielsweise feiner Puderzucker, der durch ein Sieb gestrichen wird.

Die hierfür verwendeten Küchenhelfer heißen Seiher beziehungsweise Sieb und ihre wichtigste Gemeinsamkeit ist, dass sie durchlässig für Flüssigkeiten sind.
Zu den Aufgaben des Seihers gehört es, Flüssiges und Festes voneinander zu trennen. Deshalb hat ein Seiher meist einen festen Körper aus Edelstahl, der an den Seiten und am Boden mit Löchern versehen ist. Nicht zu klein, damit auch das Nudelwasser gut abfließen kann. Aber auch nicht zu groß, damit das Getreide nicht mit dem Kochwasser durchrutscht.

An seinen stabilen Griffen lässt sich ein wertiger Seiher gut anheben und halten. Sein ebener Boden sorgt dafür, dass sich der Seiher auch dann als standfest erweist, wenn der Salat darin gewaschen wird oder wenn Kartoffeln und andere Zutaten vor dem Kochen darin bearbeitet und gereinigt werden.

Küchensiebe sind im Gegensatz zum Seiher nicht mit Löchern versehen, sondern weisen ein fein- oder grobmaschiges Gewebe auf, dem von einem Metallrahmen Stabilität verliehen wird. Häufig befindet sich ein längerer Stiel am Sieb, sodass es auch genutzt werden kann, um es in einen Kochtopf einzuhängen und das Gemüse über heißem Wasserdampf zu blanchieren.

Siebe lassen sich zwar auch zum Abgießen nutzen, werden aber vor allem für das Sieben von Zutaten wie Mehl oder Puderzucker oder für das Passieren von weichem Obst und halbflüssigen Speisen verwendet. Ein hochwertiges Küchensieb muss daher flexibel handhabbar sein, gleichzeitig aber robust genug, um dem sanften Druck, der beim Passieren ausgeübt wird, standzuhalten.
 

Weitere Varianten und Qualitätsmerkmale von Sieben und Seihern

Da Ausnahmen bekanntlich die Regel bestätigen, gibt es jedoch Spezialsiebe, die dem oben beschriebenen Aufbau nicht entsprechen. Dazu gehört das Spitzsieb, das für ein grobes Filtern von Flüssigkeiten geeignet ist und einen festen trichterförmigen Körper mit feinen Lochungen an den Seitenwänden aufweist.

Handelt es sich um ein Gazesieb, befindet sich das eigentliche Sieb als Einsatz am unteren Teil des Trichters. „Gaze“ kommt aus dem Arabischen und bezeichnet ein feines, gitterartig aufgebautes Drehgewebe.

Ein temperaturbeständiges Gazesieb kann verwendet werden, um Soßen zu passieren oder Zutaten, die mit ausgekocht, aber nicht serviert werden sollen, hineinzugeben und in den Kochtopf zu hängen. Das Gazesieb gleicht darin dem Tee-Ei, dessen Aufgabe es ist, das heiße Wasser mit dem Tee in Berührung zu bringen, sodass es das Aroma, nicht aber die Blätter aufnimmt.

Apropos Tee-Ei: Möchten Sie auf Teebeutel in Zukunft verzichten, empfiehlt sich die Anschaffung eines Teesiebes. Mögen Sie Ihren Tee besonders kräftig, geben Sie die Teeblätter direkt in die Kanne und nutzen nach dem Ziehen das Teesieb, um die Blätter beim Eingießen des Tees in die Tasse herauszufiltern.

Nicht nur Teeblätter, auch einige Kräuter und Gewürze gehören zu den aromatischen Zutaten, die nicht in der gekochten Speise verbleiben sollen, damit sich ihr Geschmack nicht zu intensiv in den Vordergrund drängt. Geben Sie solche Kräuter und Gewürze in einem Aroma-Ei in die Kochflüssigkeit, lässt sich dieses vor dem Servieren einfach herausziehen. Frische Kräuter waschen und trocknen Sie ganz einfach in einer Kräuterdusche.

Ob Seiher oder Siebe, ob zum Abgießen, Trennen oder Vereinen: Siebe und Seiher kommen mit Lebensmitteln und Flüssigkeiten aller Art in Berührung und müssen daher aus einem geschmacks- und geruchsneutralen sowie rostfreien Material gefertigt sein. Ein hochwertiger Edelstahl ist hier die erste Wahl.
 

Kleine Alltagshelfer mit großen Vorteilen: Siebe und Seiher von RÖSLE

Küchensiebe von RÖSLE sind vielseitige Helfer, um Speisen abtropfen zu lassen, Zutaten zu sieben, zu reinigen oder zu passieren. Zu unseren Küchensieben, die mit grobmaschigen oder feinmaschigen Geweben versehen sind, zählen alle Siebe der Serie CLASSIC. Und weil feinmaschige Küchensiebe besonders viele Aufgaben in der Gourmet-Küche zu erledigen haben, führen wir diese in vier verschiedenen Größen im Sortiment. Ein Mehlsieb lässt sich also ebenso auswählen wie ein Sieb zum Passieren oder zum Blanchieren.

Unsere Spitzsiebe, die sich auch zum Abschrecken oder zum schnellen Aufwärmen bereits gegarter Speisen im Wasserdampf eignen, weisen ein Fassungsvermögen von 1,5 Litern auf und sind rundum mit einer feinen und gleichmäßigen Lochung versehen. Gazesiebe von RÖSLE bringen es sogar auf ein Volumen von 2,8 Litern; ein stabiler Seitengriff sorgt dafür, dass das Sieb sicher in der Hand liegt.

Seiher aus hochwertigem Edelstahl finden Sie bei uns in drei verschiedenen Varianten: Als Seiher mit konischer Form und mit Dreipunktauflage am Boden, die sich für das Abseihen ebenso eignen wie für das Waschen von Salat. Oder als Gemüseseiher, die ein besonders hohes Fassungsvermögen von 11,8 Litern aufweisen. Viel Platz also, wenn das Gemüse aus eigener Ernte oder aus saisonalen Großeinkäufen fürs Einkochen oder Einfrieren bearbeitet werden soll.

Am Herzen liegen uns aber auch die kleinen und feinen Alltagshelfer wie Teesiebe, Aroma-Eier und Kräuterduschen, weshalb wir Letztere beispielsweise mit einem Wiegemesser kombiniert haben, dass sich nach Gebrauch und Reinigung einfach im Griff verstauen lässt.

Aus der Grundidee, Kleines groß herauszubringen und Großes zur komfortablen Aufbewahrung zu verkleinern, entstand zudem unser faltbarer Seiher mit Edelstahlrand und Silikonwänden. Der formstabile und faltbare Seiher ist nicht nur besonders platzsparend, die Kombination aus hellem Edelstahl und schwarzem Silikon hebt ihn auch optisch von anderen Seihern ab.

Als faltbarer Designer-Seiher wurde der Küchenhelfer daher bereits mehrfach ausgezeichnet – mit dem Reddot Design Award (2009), dem Designpreis Deutschland (Silber 2011) und von Verbrauchern, die den faltbaren Seiher von RÖSLE zur Kücheninnovation des Jahres 2009 kürten.

Bleibt zu erwähnen, dass Sie den Gegenpart zu Sieben und Seihern, den Trichter zum sauberen Abfüllen und Umgießen von Flüssigkeiten, natürlich auch in unserem Sortiment finden; beispielsweise als Fondant-Trichter mit Innenskalierung und Tropfschutz oder als Marmeladetrichter mit besonders schmalen Einfüllstutzen

Zuletzt angesehen

10 % Logo

"Keine Angebote und Neuheiten verpassen
+ 10% auf die erste Bestellung sichern!"